Panel

Dienstag: 1. Qualität  
Dienstag: 2. Qualität  
Freitag: 1. Qualität  
Freitag: 2. Qualität  
Samstag: Kids-Club 2.0  
Teil der Gruppe des WorkshopsDas Bild zeigt einen Teil der Teilnehmrinnen des Anfänger-Workshops 2017
 

Nach einigen organisatorischen Problemen konnte der Anfänger-Workshop pünktlich am 29. April 2017 in der Halle des Holtorfer Sportvereins beginnen. Da es zuvor zu einem Datenverlust aufseiten des Sai-Fon e. V. kam und von daher einige bereits angemeldete Interessenten nicht mehr erreicht werden konnten, stand der Beginn des Workshops zunächst "in den Sternen". Umso erfreulicher war es, dass sich letztlich aus 10 gemeldeten Personen eine feste Gruppe bilden konnte. Überaus überraschend war diesmal die Zusammensetzung der Gruppe: Ausschließlich Frauen. Eigentlich selbsterklärend, dass der diesjährige Kurs daher ganz unter dem Motto "Frauen-Power" stand. An insgesamt 9 Workshop-Tagen mit ca. 18 Stunden schweißtreibenden Training konnten sich die Teilnehmerinnen so richtig auslassen.

v1Mit viel Motivation, Disziplin aber auch mit viel Spaß (wie auf dem oberen Bild zu sehen ist) setzten die Teilnehmerinnen die Trainingsaufgaben und Herausforderungen um. Die Teilnehmerinnen trainierten grundlegende Techniken und Prinzipien im Kicken, Boxen, Werfen, Hebeln und im Bodenkampf, verinnerlichten die unterschiedlichen Konzepte und Trainingsansätze unterschiedlicher Systeme für den Ernstfall (z. B. Jeet Kune Do und Filipino Martial Arts), erwarben Kenntnisse und Erfahrungen in GOs und NO-GOs der Selbstverteidigung, trainierten grundsätzlich mit wechselnden Partnerinnen Drills ohne und mit Pads und stellten sich letztlich den diversen Stress-Tests, die sie an den Rand ihrer Leistungsfähigkeiten brachten. Dadurch, dass die Teilnehmerinnen den Workshop mit viel Engagement, guter Laune und Wissensdurst "befeuerten", war die Trainingsatmosphäre durchweg äußerst angenehm, freundlich, offen und konstruktiv.

Geleitet wurde der Workshop erstmals von zwei Verantwortlichen des Sai-Fon e. V., Andreas Spamer und Andreas Liebsch. Die Feedbacks der Teilnehmerinnen  waren entsprechend deutlich: Erst durch die Ergänzung beider Anleiter, deren inhaltlichen Prägung und deren Art, Wissen zu vermitteln, wurde der Kurs erst richtig rund.

Der Sai-Fon e. V. bedankt sich auf diesem Weg an alle Teilnehmerinnen des Workshops, für die gemachten Erfahrungen, Eindrücke und Einblicke, für die freundliche und lockere Trainingsatmosphäre und die stets engagierte und motivierte Zusammenarbeit. Wir wären sehr glücklich, die eine oder andere Teilnehmerin irgendwann mal in den Reihen unserer Mitglieder begrüßen zu dürfen! 

Was Teilnehmer zum Kurs sagen

Teilnehmer: Ricarda

Ricarda

17 Jahre

Ich fand es gut, wie mich Kampfkunst physisch und psychisch stärken kann. Außerdem habe ich gelernt, dass man sich im Training gegenseitig gut ergänzen kann - eine wirklich gute Erfahrung!

Teilnehmer: Valentina

Valentina

29 Jahre

Ich habe bei diesem Workshop, so wie erhofft, sehr viel gelernt. Die Trainer haben alles super erklärt und beigebracht. Dieser Workshop hat mir persönlich viel gebracht und sehr viel Spaß gemacht!

Teilnehmer: Emmily

Emmily

18 Jahre

Training war teilweise hart, der Spaßfaktor groß. Bin zu den jeweiligen Einheiten des Workshops immer mit Motivation gegangen und mit gestärktem Selbstbewusstsein rausgekommen.

Teilnehmer: Susanne

Susanne

45 Jahre

Es hat total viel Spaß gemacht, die jungen Mädels aufs Kreuz zu legen bzw. Drills und Techniken zu lernen. Interessant waren auch die Hintergrundinfos. Fazit: Jeder Zeit wieder!

Teilnehmer: Melissa

Melissa

17 Jahre

Es ist ein Kurs, in dem sich Spaß und Lernen vereinen und die Persönlichkeit reifen lässt.

Teilnehmer: Selina

Selina

17 Jahre

Und ich höre die Trainer noch sagen: "Immer Oberschenkel auf Spannung halten - da liegt die Kraft!" MIr hat es gut gefallen, vielen Dank für den tollen Workshop!


Dinge sind so, wie sie sind -

und so, wie sie sind, sind sie gut!


Hier nun eine kleine Auswahl an Bildern aus dem Workshop. Nimm Dir einfach etwas Zeit, die Bilder genauer anzuschauen und die Stimmung der Bilder einzufangen. Für das Anschauen der Bilder stehen Dir verschiedene Funktionen zur Verfügung, die Du folgendermaßen bedienst:

  • Vergrößerung durch klick auf ein Bild
  • Nächstes Foto mit einem Klick auf den kleinen Pfeil vorwärts
  • Vorheriges Foto mit einem Klick auf den kleinen Pfeil rückwärts
  • Kleine Fotoshow mit einem Klick auf die Play-Taste

Impressionen